Zum Inhalt springen

Tipp des Monats 05/13 – Mit der Tür ins Haus fallen?

29/05/2013

Stellen Sie sich mal vor: Sie stehen im Supermarkt an einer langen Kassenschlange, die Person hinter Ihnen ist Ihnen flüchtig bekannt, sie beginnen aber ein Gespräch, weil Warten ja langweilig ist. Es geht um Kinder, Schule, Verein und wie der Beruf so läuft. Beim Stichwort Beruf schaltet sich ein völlig Unbekannter ein, schaut Sie an und sagt: „Ich finde, Sie brauchen unbedingt meine Vitaltropfen. Was halten Sie davon, wenn ich Sie nach Hause begleite und Ihnen meine neuen Geschmacksrichtungen vorstelle? Hier haben Sie schon mal ein Prospekt.“

Wie würden Sie reagieren? Wahrscheinlich konsterniert schauen und dann deutlich sagen, dass sie nicht interessiert sind und gerne ihr Gespräch mit der anderen Person fortführen möchten.
Ich möchte diese Geschichte im realen Leben nicht weiterspinnen, es gibt viele Varianten wie die Situation ausgehen kann.

Aber übertragen wir diese Situation mal auf das virtuelle Leben. Sie unterhalten sich auf Twitter mit einer Person über ein Thema und da grätscht jemand rein wie oben beschrieben, oder Sie folgen jemanden neu und bekommen sofort eine PM „Liken Sie doch auch meine Facebookseite und ich nehme Sie auch gleich in meinen Newsletter-Verteiler auf.“ Bei mir führt das zum sofortigen Entfolgen und wenns nicht aufhört zum Blocken des Kontaktes.

Kundenbeziehungen aufbauen ist mit Social Media genauso langwierig und vorsichtig zu gestalten wie im „richtigen Leben“. Erst mit authentischem Small Talk eine Beziehung aufbauen, die Vertrauen schafft, weil das Gegenüber merkt, er wird mit seiner Person, mit seinen Wünschen und Vorstellunge wert geschätzt – und dann kann man vorsichtig auf sein Produkt und seine Dienstleistung zu sprechen kommen. Manchmal macht das der neue Kontakt praktisch von selbst, wenn er merkt, das kann weiter helfen.
Die Kommunikation in Social Media ist nicht sehr viel anders, sie ist direkter und schneller, aber genauso authentisch. Und als Anbieter kann ich deutlich schneller meine Wunschkunden finden.

Mein Tipp: Wenn Sie Ihre Wunschkunden identifiziert haben, kommen Sie vorsichtig mit Ihnen ins Gespräch. Neue Beziehungen brauchen Geduld und wollen gepflegt werden!

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: